Wir über uns…

Sabine


Ich bin 1958 in Selbitz geboren.
Am Rhein aufgewachsen, habe ich im Faltboot, später stolz im eigenen Kajak fast jedes Wochenende Paddeltouren im Verein und mit meinem Bruder Stefan unternommen.
Segelschiffe lernte ich durch Heinz, meinen Gefährten und ersten Ehemann in unserer 30 jährigen Beziehung kennen.
Nach seinem Tod habe ich mir 2017 in Kroatien eine gebrauchte Bavaria 34 gekauft.
Bei der Überführung von Korcula nach Pula habe ich dann Martin kennen – und lieben gelernt.
Im Dezember 2017 haben wir geheiratet und die 43ft AluminiumKetsch Saphira gekauft, mit der wir uns nun auf eine längere Wanderung begeben werden.

Martin

Ich habe am 7. 4. 1955 als Martin Beckschäfer in Warstein das Licht der Welt erblickt. Obwohl der Möhnesee nicht allzu weit weg lag, hatte ich erst im Verlauf meines Studiums die Gelegenheit zu segeln.
Einige Segelscheine später, habe ich mir dann 2005 in Pula mein erstes Schiff gekauft – eine Reinke Taranga aus Stahl.
Ostern 2017 hat mich dann mein Freund Frank gefragt, ob ich Zeit und Lust hätte mit Sabine, eine Freundin von ihm, ihre soeben gekaufte 34ft Segelyacht von Korcula nach Pula zu überführen.
Da sich meine damalige Lebensgefährtin aus Graz 6 Monate vorher Hals über Kopf in einen anderen Mann verliebt hatte – habe ich zugesagt.
Sabine und ich haben dann sehr schnell festgestellt, dass wir heiraten werden. Das haben wir am 16.12.2017 dann auch gemacht – und da es mit meinem alten Nachnamen einige Menschen gibt, die den von meinen Eltern ehrwürdig geführten Namen verunziert haben, habe ich Sabines Nachnamen „Drache“ angenommen.
Sehr bald war allerdings klar, dass wir als Ehepaar keine 2 Segelyachten brauchen würden.
Wir haben dann konsequenterweise beide Schiffe verkauft und stattdessen die Aluminium-Ketsch Saphira (13m) gekauft.
Saphira ist der weibliche Drache von Eragon – der Name passt also perfekt zur „Familie Drache“.
Nachdem wir Saphira von Sommer 2018 bis Frühjahr 2019 für unsere Langfahrt umgerüstet haben, sind wir im Sommer 2019 aufgebrochen…