Wer WILL – Der KANN…

Hallo Freunde.
Es gibt sehr viele „sogenannte Bootsbauexperten“, die uns bescheinigt haben, daß es unmöglich ist, eine Ankerkette im Schiff 2m nach hinten (und tiefer nach unten) zu verlegen, ohne daß es beim „aufholen“ des Ankers Schwierigkeiten gibt. 
Man hat uns sogar explizit davon abgeraten es überhaupt zu versuchen. „Wenn die Kette nicht sofort senkrecht nach unten im Rumpf verschwindet, ist der Rumpf eine Fehlkonstruktion“ – lautete der sehr professionell vorgetragene Kommentar des Leiters einer Bootswerft. (…ob Herr van de Stadt das wohl anders sieht?)
Da ist man ja als bootsbautechnisch unbedarfter Dipl. Ing. zunächst mal schwer beeindruckt – wenn solche statements von einem offiziellen Bootsbaumeister überzeugt vorgetragen werden. 
Ich habe mich trotzdem nicht beeindrucken lassen. 
Das Ergebnis seht ihr auf beigefügtem Video… 


An dieser Stelle ein Herzliches DANKESCHÖN an Christian Gust von der Firma BOATOON aus Berlin, der die erforderlichen Laufrollen für die Kette bei Osculati in Italien beschafft hat, um sie ohne Berechnung von Mehrkosten nach Monnickendam zur Saphira zu schicken. 
Toller Service – DANKE CHRISTIAN!

Autor: Martin Drache

change it - leave it - or love it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.