SeeDrachen in neuem Glanz

Hallo Freunde. Nachdem sich meine liebe Frau nun wieder um die „Herausforderungen der Labormedizin in Corona Zeiten“ kümmert, schaue ich hier auf Saphira nach dem Rechten.
Beim Testen der „Laufeigenschaften“ der Ankerkette hat die eigens dafür zuständige Batterie (180AH) „die Grätsche“ gemacht. Etwa 3x die 80m Kette raus und rein hat sie dann nicht mehr verkraftet. Sie war allerdings auch ein Überbleibsel vom Vorbesitzer – also vmtl 10 Jahre alt. Letztendlich standen noch 5V auf der Uhr – dem Fachmann sagt das: „die ist hinüber“. Also morgen eine neue kaufen. 180AH ist allerdings ein Mordsteil. Bin gespannt wie ich die an bord bekomme…
Also: Langeweile gibt’s hier nicht… Das auch deshalb, weil wir viel Energie in den Aufbau des Blogs gesteckt haben. Vielleicht ist Euch aufgefallen, dass der Name und das design von Saphira im Blog SeeDrachen identisch ist mit dem Schriftzug auf dem Schiffsrumpf. Das ist umso bemerkenswerter, als der Grafiker, der den Schriftzug für den Rumpf entwickelt hat, vom normalen GillSans Font abgewichen ist und den I-punkt von Saphira angepasst hat – „weil der nicht gut aussah“ – so Herr Oliver Linke von der Firma Boatsign aus Hagen – der das Design entwickelt und die Klebebuchstaben geliefert hat.
Wir sind mit dem Ergebnis EXTREM zufrieden! DANKE Herr Linke!
Um nun den Blog und den Schriftzug konsistent zu halten hat das also dazu geführt, dass wir auch für den Blog einen neuen Schriftfont entwickeln mussten, in dem der I-punkt angepasst wurde.
Das Ganze war ein Mordsaufwand – und zwar nur für einen i-punkt 😉 – in dem sich Tobin Drache, der Sohn von Sabine, bemerkenswert hervorgetan hat. DANKE Tobin!
Also: …das Ergebnis rechtfertigt die Mühe – ODER? Wie seht IHR das?

Autor: von Martin

change it - leave it - or love it.

Ein Gedanke zu „SeeDrachen in neuem Glanz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.