Biotop

Frösche, Kaulquappen, babyfische und babyblindschleiche sowie einige Libellen
{CAPTION}

home – sweet home…

Wir verbringen unsere FreiZeit zuhause bevor es an Bord weitergehen kann. Zurzeit sind die sanitären Anlagen in der Marina noch geschlossen – wir sind gespannt wie lange noch…

Aktueller Standort

Sent from my MarineTraffic app for Android

Wie geht es weiter?

Hallo Freunde.

Ich befinde mich seit ein paar Tagen wieder auf Saphira. Die holländische Grenze ist noch offen und wir haben einiges geschafft.

Saphira hat jetzt eine 10mm dicke Kette (bisher 8mm) mit einer Länge von 80m (bisher 30m). Dazu war es auch nötig die Ankerwinde zu tauschen, da man für die alte keine 10mm Kettennuss mehr kaufen konnte. Ausserdem hatte sie nur 1000W – die neue packt mit 1700W zu ;-). Ein richtiges Kraftpaket sozusagen…

Weiterhin hat Sabine den Flug nach Amsterdam gecanceled. Ich werde also hier noch 2 Tage „klar Schiff machen“ und dann ebenfalls nach Hause fahren.

Für die weiteren Arbeiten haben wir uns die Pfingstwoche ausgesucht. Der Ankerkasten muss noch modifiziert werden, da der alte für die neue Kette „hoffnungslos unterdimensioniert“ ist. Hoffentlich ist die Grenze nach Holland dann auch noch offen.

Ich halte Euch auf dem Laufenden…

… an dieser Stelle danke ich vor allem meinem lieben Nachbarn Herrn Stefan Hecht für die sehr professionell durchgeführten Tischlerarbeiten…

BlogBeitrag von Bobby Schenk

Hallo Freunde.
Ich poste hier einen Link zu einem BlogBeitrag von einem der Urväter der deutschen Langfahrtszene – Bobby Schenk.
Den dort zitierten Berichten ist definitiv nichts hinzuzufügen…

http://bobbyschenk.de/n006/desaster4.html

Covid-19

Hallo Freunde. Uns geht es zurzeit sicher ähnlich wie Euch allen. Die Pandemie hat uns im Griff – und wir wissen nicht wie lange noch. Da wir aber grundsätzlich positiv denken, freuen wir uns schon riesig auf den weiteren Törn. Vor allem auf England, weil wir dort vermutlich in unserem Leben nicht nochmals hinkommen werden. Warum nicht? Weil wir weiterfahren wollen – Kanaren, Karibik, Suedsee, vielleicht sogar noch Patagonien, Osterinseln, Suwarow – und bei diesem Vorhaben liegt England nicht mehr am Weg… Also – drückt uns (und Euch selbst) die Daumen dass die „Uhren im Gesundheitswesen bald wieder NORMAL ticken“… Bis bald!

Wie geht es weiter?

In Zeiten des Coronavirus ist diese Frage schwer zu beantworten.
Sicher ist: Es geht weiter! England, Portugal, Kanaren…
Aber WANN? Das hängt davon ab, WANN wir von Holland nach England dürfen – und das hängt eben vom Coronavirus ab… Der momentane Plan ist, dass ich am 2.4. zur Saphira fahre um noch einige restarbeiten zu erledigen. Montage der neuen Ankerwinsch, Montage des neuen Gasherdes et cetera. Am 18.4. hat Sabine einen Flug nach Amsterdam gebucht – und am 19.4. wollen wir gen England aufbrechen. Ob das so laufen wird – who knows…