Saphira in neuem Glanz

Hallo Freunde. Heute morgen habe ich Sabine nach Amsterdam zum Bahnhof gebracht. Sie fährt nach Hause, da sie morgen wieder arbeiten muss. Ich werde mich noch ein paar Tage um einige Restarbeiten kümmern. So muss die Ankerkette noch über 2 Rollen „gelenkt“ werden um reibungslos in den Kübel zu fallen und auch die Gasanlage bedarf noch einiger Anpassungen. Ansonsten erstrahlt Saphira wieder in neuem Glanz…

…neuer Glanz 😉

Wie geht es weiter?

Hallo Freunde.

Ich befinde mich seit ein paar Tagen wieder auf Saphira. Die holländische Grenze ist noch offen und wir haben einiges geschafft.

Saphira hat jetzt eine 10mm dicke Kette (bisher 8mm) mit einer Länge von 80m (bisher 30m). Dazu war es auch nötig die Ankerwinde zu tauschen, da man für die alte keine 10mm Kettennuss mehr kaufen konnte. Ausserdem hatte sie nur 1000W – die neue packt mit 1700W zu ;-). Ein richtiges Kraftpaket sozusagen…

Weiterhin hat Sabine den Flug nach Amsterdam gecanceled. Ich werde also hier noch 2 Tage „klar Schiff machen“ und dann ebenfalls nach Hause fahren.

Für die weiteren Arbeiten haben wir uns die Pfingstwoche ausgesucht. Der Ankerkasten muss noch modifiziert werden, da der alte für die neue Kette „hoffnungslos unterdimensioniert“ ist. Hoffentlich ist die Grenze nach Holland dann auch noch offen.

Ich halte Euch auf dem Laufenden…

… an dieser Stelle danke ich vor allem meinem lieben Nachbarn Herrn Stefan Hecht für die sehr professionell durchgeführten Tischlerarbeiten…